Gästebuch

updated

26.01.2013

                                                                                                                     

Wir beide kennen uns schon sehr lange und sind seit unserer "Sturm-und-Drang-Zeit" ein Paar. Seither teilen wir auch die Liebe zu Hunden, besonders zum Deutschen Schäferhund. Da ist es die Erfüllung eines kleinen Traums gewesen, als Apollo vom Drei-Kinder-Haus, unser erster Deutscher Schäferhund, 2003 als Welpe bei uns eingezogen ist. So sind wir auf den Hund gekommen.

 

Da der Deutsche Schäferhnd ein Gebrauchshund ist, sollte Apollo auch ausgebildet werden. Deshalb haben wir uns auf die Suche nach eimem Hundeverein gemacht. Dort haben wir dann "Blut geleckt" und sind mit Apollo in den Hundesport eingestiegen. Leider ist Apollo nicht für alles geeignet gewesen, aber trotzdem hat Apollo mehrfach die Begleithund- und auch die Ausdauerprüfung abgelegt. Da unser Ehrgeiz nun geweckt worden ist, Apollo aber nicht das mitgebracht hat, was man für den Leistungssport braucht, ist uns klar gewesen, dass zusätzlich zu Apollo ein Leistungshund her muss.

 

Im Zwinger "vom Abendstern" ist zu der Zeit gerade der E-Wurf gefallen, den wir uns angeschaut haben. Und schon haben wir Apollos neuen Freund gefunden: Elvis vom Abendstern. Wir haben  uns schon sehr auf Elvis gefreut, da ist Apollo, noch bevor sein neuer Kumpel bei uns eingezogen ist, auf einmal schwer krank geworden und mit gerade 4 Jahren verstorben. Seither "rockte" Elvis allein bei uns und hält uns bis heute ziemlich auf Trab.

Elvis ist natürlich ein ganz anderes Kaliber als Apollo. So haben wir uns schon ziemlich umstellen müssen, denn Elvis ist extrem temperamentvoll. Er macht unser Chaos wieder pefekt.

2008 sind wir dann zusammen mit unserem Elvis in unser derzeitiges Heim gezogen, ein Einfamilienhaus mit schönem großen Garten in Bremen-Burg. Da ist es irgendwie klar, dass neben Elvis noch ein Hund dazu kommen soll. Mit 5 Monaten ist dann Gero vom Bornstein zu uns gekommen, ein super Kumpel für Elvis und sehr gut veranlagter junger Rüde.

 

 

Das sollte aber immer noch nicht alles sein. Wir haben uns vorgenommen, einmal selbst Deutsche Schäferhunde zu züchten. Dazu hat uns natürlich noch das richtige Mädel gefehlt. Die kleine Hündin hat aber nicht lange auf sich warten lassen: Seit 2010 macht Acuma von der Wolfskuhle die Bande komplett.

 

Jetzt sind die Grundsteine dafür gelegt, dass wir im Leistungssport durchstarten und auch in der Zucht bald einen gesunden, gebrauchsfähigen Deutschen Schäferhund züchten werden. Da wollen wir ´mal schauen, was uns die nächsten Jahre mit unseren tollen Vierbeinern so bringen.